Kleingartenverein Herthasee e.V.

Dieser Beitrag wurde verfasst von:

F├╝r den Inhalt dieses Beitrags ist ausschlie├člich der Verfasser verantwortlich.

Zum Beitrag des Verfassers
Verfasst am 02.02.2023 um 10:26 Uhr

Tierische Wettervorhersage

Foto: katya-guseva0/Pixabay

Wussten Sie, dass Murmeltiere das Wetter für die kommenden Wochen voraussagen können (sollen)? Zumindest ist das in den USA und Kanada so. Dort werden in einigen Orten immer am 2. Februar Murmeltiere aus dem Winterschlaf und aus ihrem Bau gelockt. Scheint die Sonne und der Nager sieht seinen Schatten, werde der Winter weiter hart, heißt es. Ist es hingegen bedeckt, soll dies einen frühen Frühling ankündigen.


Der Murmeltiertag wird in den USA seit 1886 begangen. Weltweit bekannt geworden ist der „Groundhog Day“ 1993 durch den Film „Und täglich grüßt das Murmeltier“ mit Bill Murray. Die Veranstaltung in Punxsutawney im Bundesstaat Pennsylvania, wo auch der Film spielt, zieht jährlich mehrere zehntausend Besucher an.


Diese Art der Wetterprognose stammt ursprünglich aus Deutschland, genauer gesagt aus Westfalen. Dort wurde einst mit Dachsen orakelt, wie der Winter weiter verlaufen würde. Deutsche Einwanderer nahmen diese Tradition dann mit in die USA, wo stattdessen die weiter verbreiteten und tagaktiven Murmeltiere zu Rate gezogen wurden.


Laut des Internet-Lexikons Wikipedia liegt die Trefferquote der Murmeltier-Wettervorhersagen übrigens bei 33 Prozent.