Kleingartenverein Herthasee e.V.

Dieser Beitrag wurde verfasst von:

F├╝r den Inhalt dieses Beitrags ist ausschlie├člich der Verfasser verantwortlich.

Zum Beitrag des Verfassers
Verfasst am 09.03.2023 um 14:37 Uhr

Sie haben die Wahl 

Kreisvorstand und Kassenprüfer stehen bei der Mitgliederversammlung zur Wahl.

Für Mittwoch, den 29. März, lädt der VGS zur Mitgliederversammlung in das Restaurant „Zum Lindenhof“, Neuendorfer Str. 70 in Potsdam, ein. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem der Jahresabschluss zum Finanzplan 2022 sowie der Beschlussvorschlag zum unveränderten Mitgliedsbeitrag. Höhepunkt der Versammlung wird wohl die Wahl des Kreisvorstands und der Kassenprüfer. Hier stellen sich die Kandidaten vor, die sich bis Redaktionsschluss am 20. Februar zur Wahl gestellt haben. Bewerber können sich noch bis zur Mitgliederversammlung melden.


Mike Grommisch, Foto: privat

Mike Grommisch


Seit Januar 2016 habe ich gemeinsam mit meiner Frau einen Kleingarten beim „Am Kaiserbahnhof“ e. V. und seit Juli 2017 bin ich Vorsitzender des Vereins. Schon meine Großeltern haben mich animiert, Obst und Gemüse selbst anzubauen. Heute ist auch mein Bewusstsein dafür da, was es bedeutet, sich durch seinen eigenen Garten selbst versorgen zu können. Im Verein engagiere ich mich, weil mir der Erhalt der Kleingärten wichtig ist. Hier an der Basis wird der Grundstein dafür gelegt. 


Ohne die Kleingartenvereine in ihrer Vielzahl wäre eine Kreisverbands-, Landesverbands- und Bundesverbandsarbeit erst gar nicht möglich. Wenn ich in den Vorstand gewählt werde, möchte ich gemeinsam die gute Arbeit fortführen und mein noch junges Wissen einbringen.




Jens Knillmann, Foto: privat

Jens Knillmann


Ich bin seit meinem 15. Lebensjahr Mitglied im Kleingartenverein Katzensäule e. V. Für mich ist der Kleingartenverein ein kreativer Freiraum, um in einer Gemeinschaft eine gesunde und ausgewogene Selbstversorgung zu betreiben. Des Weiteren haben Schrebergärten eine klimatische Ausgleichsfunktion. Das war auch der Grund, warum ich im letzten Jahr eine Weiterbildung zum Fachberater absolviert habe. 


Seit Jahren engagiere ich mich in unserem Kleingartenverein im Vorstand, um eine lebendige Gartengemeinschaft mitzugestalten. 2021 wurde ich zum Vorsitzenden gewählt. Wenn ich VGS-Vorstand werde, möchte ich gemeinsam mit den Mitgliedern einen Raum gestalten für Menschen und Natur.

Gudrun Kurtze, Foto: Kreisverband Potsdam der Garten- und Siedlerfreunde e.V.

Gudrun Kurtze


Aus Verbundenheit mit dem VGS arbeite ich noch ehrenamtlich als Kassenprüferin, auch wenn unsere Gartensparte inzwischen für den Bau von Wohnungen abgewickelt wurde.

Christian Peschel, Foto: Kreisverband Potsdam der Garten- und Siedlerfreunde e.V.

Christian Peschel


Seit 2003 bin ich Mitglied im Verein „Oberförsterwiese“, seit 2006 zudem im Vorstand. Kleingärtner bin ich aus Naturverbundenheit, der Freude am Gärtnern und weil ich damit groß geworden bin. In meinem Gartenverein genieße ich vor allem die Geselligkeit, etwa bei Vereinsfesten.


Im Kreisverband bin ich aktuell Schriftführer und setze mich für den Erhalt des Kleingartenwesens für die Zukunft ein und möchte den geschichtlichen Aufarbeitungsprozess des VGS weiter begleiten und den Verband zukunftsfähig gestalten.

Uta Schäfer, Foto: Kreisverband Potsdam der Garten- und Siedlerfreunde e.V.

Uta Schäfer


Seit 2009 habe ich meinen Garten in der Sparte „Geschwister Scholl e. V.“. Ich bin mit verschiedenen Gärten großgeworden und habe Freude an der frischen Luft, am Gärtnern und Entspannen. 


Wenn ich erneut Schatzmeisterin werde, möchte ich bei der weiteren finanziellen Konsolidierung des Kreisverbands helfen, mich weiterhin für den Erhalt des Kleingartenwesens im Vereinsgebiet einsetzen und den weiteren Aufarbeitungsprozess der Vergangenheit des VGS weiter unparteiisch unterstützen...

Reik Wolffgram, Foto: Kreisverband Potsdam d. Garten- u. Siedlerfreunde e.V.

Reik Wolffgram


Seit 1984 bin ich in der Sparte „Oberförsterwiese e. V.“ aktiv. Gärtner bin ich aus Liebe zur Natur und zum Gartenbau. Im Kleingartenverein und im Kreisverband kann ich als Fachberater meine berufliche Expertise als Gärtner einbringen und vermitteln.

Wolfgang Zeidler, Foto: Kreisverband Potsdam der Garten- und Siedlerfreunde e.V.

Wolfgang Zeidler


Seit 1983 gärtnere ich in der Sparte des „Herthasee e. V.“ in Michendorf. Ich „schrebere“ aus Liebe zur Natur und zum Kleingartenwesen.


 Für dessen Erhalt möchte ich mich als Vorsitzender des Vorstandes weiterhin einsetzen. Außerdem möchte ich dazu bei tragen, die Geschichte des Kreisverbands aufzuarbeiten und diesen weiterhin unterstützen.