Kleingartenverein Herthasee e.V.

Dieser Beitrag wurde verfasst von:

F├╝r den Inhalt dieses Beitrags ist ausschlie├člich der Verfasser verantwortlich.

Zum Beitrag des Verfassers
Verfasst am 26.01.2023 um 09:55 Uhr

Bohnenanbau: Forschungsprojekt geht in die dritte Runde

Foto: Jan Nijman/Pixabay

Lass die Bohnen sprießen!: Das INCREASE Citizen Science Experiment geht in die dritte Runde. Das Experiment lädt jeden dazu ein, sich zu beteiligen. Alles was man dazu benötigt, ist ein Feld, ein Garten oder eine Terrasse. Wer sich registriert, bekommt Saatgut verschiedener alter Bohnensorten zugeschickt. Diese sollen angepflanzt und Wachstum und Entwicklung mittels einer App festgehalten werden. Das INCREASE-Wissenschaftsteam kann mit den so gesammelten Daten die alten Sorten bewerten und somit langfristig dazu beitragen, die Agrobiodiversität in Europa zu erhöhen. Die Registrierung ist noch bis zum 28. Februar möglich.


Das Experiment ist in das europäische Forschungsprojekt INCREASE eingebettet, an dem 27 internationale Partner beteiligt sind. Es orientiert sich an den Grundsätzen der Europäischen Kommission “offene Wissenschaft, offene Innovation und offen für die Welt”. INCREASE nutzt die Vorteile digitaler Technologien, um Wissenschaft und Innovation kollaborativer und globaler zu gestalten. 


Wer mitmachen will, lädt sich einfach die INCREASE App "INCREASE CSA" aus dem Google Play Store oder dem App Store herunter. In der App kann man sich auch für die Teilnahme registrieren. Der Anbau und die Entwicklung der Bohnen werden dann in der App festgehalten, etwa durch das Hochladen von Fotos und die Bewertung von Merkmalen. 


Weitere Informationen zum Experiment erhalten Sie unter: www.pulsesincrease.eu/de/experiment